Hier habe ich viele Themen zusammengefasst, die in keine spezielle Rubrik passen. Sie suchen nach einem speziellen Thema? Einfach Ihr Stichwort in das Suchfeld oben eingeben.

Gartengeschenke unter der Zimmertanne

Wer mit einem originellen Langzeit-Christbaum als Geschenk überraschen will, der sollte auf die gute alte Zimmertanne setzen. Araucaria heterophylla  war jahrzehntelange als beliebte Zimmerpflanze in den Wohnungen der Großeltern zu finden. Nicht ganz durch Zufall, denn meist gab es in [...]

Gräber sind die Gärten der Erinnerung

Wenn wir in diesen Tagen die Gärten unserer lieben Verstorbenen aufsuchen, dann geht es auch darum die Gräber zu pflegen und zu gestalten. Vieles hat sich da in den letzten Jahren getan. Zum einen gibt ist den Trend zur Feuerbestattung [...]

Wo viel Licht, da viel Schatten

Für viele Gartenbesitzer ist der Schatten ein großes Problem. Ohne Sonne geht nichts, ist die landläufige Meinung. Dabei gibt es so schöne Beete für den Schatten! Egal, ob der Boden trocken ist, wie oft unter Bäumen und Sträuchern, oder ob die Erde feucht ist, wie beim Teich.

Der Garten als 4-Sterne Urlaubsort

Der Ferienbeginn für die Schüler ist da – damit beginnt traditionell die Urlaubszeit. Nicht nur Fernreisen sind gefragt. In Zeiten von teurem Treibstoff denken immer mehr an den Urlaub auf Balkonien und in der grünen Oase rund ums Haus.

Aus dem Leben eines Gartenteichs

Rechtzeitige Planung ist alles, deshalb sollten schon beim Hausbau auch die groben Erdarbeiten erledigt werden. Erde zu schaufeln und zu transportieren ist Schwerstarbeit. Deswegen werden viele Teiche während des händischen Bauens immer kleiner - die Mühe für einen größeren und tieferen Teich ist zu groß.

Ein neuer Traum – das Moor im eigenen Garten

Es gibt Zufälle im Leben! Moorlandschaften haben mich schon immer begeistert. Dieses unbändige Leben in einer völlig unwirtlichen Umgebung, die Fleisch fressenden Pflanzen. Dieser federnde Boden. Bei einem Schulausflug hatte mich der Biologie-Professor –  einer der „Mitverursacher“ meiner Pflanzenleidenschaft – für den Sonnentau begeistert. Seither suchte ich immer wieder in solchen Mooren nach diesen Pflanzen.

Kitsch oder Kunst? Deko für den Garten

Die letzten Tage haben ja nun wirklich nicht zum Garteln eingeladen. Da blieb Zeit zum Bücher lesen, Kataloge studieren oder Geschäfte zu besuchen. Dabei zeigt sich eines ganz klar: die Gartendeko ist im Vormarsch – unaufhörlich. Gerade in den letzten Jahren sind die kunstvollen, manchmal aber auch ein wenig kitschigen Gartenschmuckstücke stark in Mode geraten.

Aussaat auf der Fensterbank

Es ist wieder da, das Kribbeln in den Fingerspitzen der Gärtner. Und so holen sie Saatschalen, Aussaaterde und die Kiste mit den alten Samensackerln hervor und machen Inventur. Diese Schachtel ist bei mir fast wie ein ungeschriebenes Gartentagebuch: Gelbe Zucchini – die waren hervorragend! Bei den Kürbis haben uns „Hokaido“ und „Baby Bear“ am besten geschmeckt (- die Suppe davon war herrlich, steht auf einem der Samensackerl). Und bei den Gewächshausgurken werden auch heuer wieder „Futura F1“ und „Flamingo F1“ angebaut. Das Saatgut für diese beiden Gurken ist zwar nicht billig, aber dafür ist der Ertrag und die große Widerstandsfähigkeit gegen Mehltau und andere Krankheiten enorm.

Ein Blumengarten zum Vernaschen

Dahlien, Taglilien und Rosenblüten: Ein Blumengarten zum Vernaschen! Wenn der Blumengarten zum Salatbeet wird, geraten so manche Gartenliebhaber ins Staunen. Sind doch in der Salatschüssel dann tatsächlich Blüten zu finden, die wohl nicht so viele als essbar einstufen. Aber! Dahlien, Taglilien, Rosenblüten und viele andere sind ganz große Köstlichkeiten.

Irrtümer im Garten – der Biogärtner deckt auf!

Kein Blick über den Gartenzaun, kein Treffen auf einer Gartenausstellung und kein Grillabend im Garten: irgendwann kommt man beim Plaudern auf die eine oder andere Gartenfrage. Zu der natürlich sofort eine(r) die Antwort weiß. Aber stimmt sie wirklich?

Balkonsaison

Balkonsaison: Die robusten Klassiker sind wieder gefragt. Mitte Mai, wenn die Eisheiligen vorüber sind, dann  beginnt endgültig die Balkonsaison – und das in einem Jahr, bei dem der April schon zum Sommermonat geworden ist. Dennoch war (und ist) Vorsicht angebracht. Gerade die besonders milden und frühen Jahre gelten als stark Spätfrost gefährdet.

Richtig mulchen

Ist das nicht eine tolle Idee: Die Erde mit Rasenschnitt, Rindendekor oder anderem Mulchmaterial zu bedecken und nicht mehr jäten und gießen müssen. Und trotzdem – oder gerade deshalb – hat man besonders gesunde Pflanzen. Diese Idee ist von der Natur abgeschaut – ein kleiner Spaziergang beweist es. Im Wald praktiziert es die Natur in Perfektion vor: Auf der Erde liegen Blätter, Nadeln und Äste und schützen so zu sagen den Boden.