Sie haben in einer Radiosendung eine Himbeersorte erwähnt, die bis in den späten Herbst Früchte trägt. Wie heißt diese Sorte?

Die herbsttragenden Himbeersorten habe ich da gemeint – konkret „Autumn Bliss“ mit roten Früchten oder „Golden Bliss“ mit gelben Früchten. Die Pflanzen werden erst nach der Ernte abgeschnitten, treiben im Frühjahr neu aus und tragen dann bis zum Frost köstliche [...]

Kann man die Früchte von Zieräpfelbäumen essen? Unser Baum ist dieses Jahr übervoll mit Früchten!

Ja, die kann man verwenden. Sie sind – je nach Sorte – meist sehr sauer. Aber Kompott oder Mus lässt sich daraus perfekt machen. Oder man überlässt die Früchte den Vögeln für den Winter...

Meine Marillen haben an den Früchten viele braune Flecken, manche warzenartig. Was tun?

Mit großer Sicherheit handelt es sich um Schorf. Vorbeugend sollte man im kommenden Jahr alle Fruchtmumien (eingetrocknete Früchte am Baum) entfernen und mit Schachtelhalmextrakt, und Effektiven Mikroorganismen zeitig im Frühjahr spritzen. Die Pilze überwintern an den Trieben oder als Sporen [...]

Meine Tomaten und Paprika wachsen zwar kräftig, sie bringen aber kaum Früchte. Die Pflanzen stehen in meinem alten Gewächshaus, mit frischer Erde.

Das „alte Gewächshaus“ könnte die Lösung sein: Verschmutzte oder alte Stegdoppelplatten „schlucken“ so viel Licht, dass die Pflanzen keine Blüten mehr bilden, sondern nur Blätter.

Im Garten meiner Eltern steht ein uralter Marillenbaum mit hervorragenden großen Früchten. Kann ich den durch Kerne vermehren?

Nein, das geht nicht. Da käme höchstwahrscheinlich wieder eine neue Sorte heraus. Am besten von einem Experten Reiser schneiden und veredeln lassen. Bei uns am besten auf die Zwetschke als Unterlage, die wächst am besten auf unseren Böden.

Meine Himbeeren sind dieses Jahr ganz klein geblieben. Habe gedüngt, Kompost und Mulch zu den Pflanzen gegeben. Erde ist freilich sehr trocken. Muss man hier gießen?

Genau das ist auch gleich die Antwort: Gießen! Das ist für dieses Beerenobst und alle anderen Beerenobstarten (zum Beispiel auch bei den Heidelbeeren) ganz wichtig.

Meine Erdbeeren waren im letzten Jahr gewaltig, dieses Jahr allerdings haben sie gelbe Blätter und tragen kaum Blüten und schon gar keine Früchte. Ich hab nur ein wenig gedüngt, weil ich biologisch gärtnere.

Gleich vorweg zum großen Irrtum: Auch wer biologisch erntet, muss düngen. Eben biologisch. Mit organischen Stoffen und vor allem Kompost. Ihre Erdbeeren sind vermutlich „verhungert“. Ich würde nun alle Blätter abschneiden, den Boden lockern, Beerendünger aufbringen und Kompost einarbeiten. Gut [...]

Wir haben bei unserem neuen Haus unter viel Mühe Unmengen an Brombeeren mitsamt den Wurzeln entfernt. Was sollen wir nun pflanzen, hier sollte einmal der Gemüsegarten hinkommen?

Beste Frucht zum Start ist die Kartoffel. Das schnelle Wachstum und das dichte Laub unterdrücken das Unkraut und die vielen Wurzeln lockern den Boden. Sollten jetzt noch ausgewachsene Erdäpfel vorhanden sein, kann man sogar jetzt noch setzen.

Wie lange kann man eigentlich Gurken anpflanzen und aussäen?

Gerade jetzt wachsen Gurken besonders rasch und liefern bis in den September hinein Früchte. Wer noch säen will, kann das ohne weiteres bis Mitte Juli tun.

Mein Kirschbaum hat dieses Jahr herrlich geblüht, war voll mit saftig grünem Laub und jetzt plötzlich wirft er alle Früchte ab und die durchlöcherten Blätter werden gelb. Kann ich noch was tun?

Die kühle und regenreiche Witterung im Mai hat das Ausbreiten von Pilzerkrankungen extrem forciert. Die Löcher sind auf die Schrotschusskrankheit zurückzuführen. Akut wird wohl wenig helfen. Dennoch mit Schachtelhalmextrakt und EM (Effektive Mikroorganismen) sprühen, sofern das bei einem großen Baum [...]

An den Wurzeln meiner Kohlrabipflanzen sind dutzende kleine Engerlinge. Was kann ich tun, die Pflanzen lassen schon die Blätter hängen?

Das sind vermutlich die Raupen der Kohlfliegen. Bei diesen Pflanzen ist leider nichts mehr zu machen. In Zukunft: Kohl erst nach 4 Jahren wieder an denselben Platz setzen und bei starkem Befall mit feinem Insektenschutznetz abdecken.

Meine Stangenbohnen sind nur mit dem Köpfchen aus der Erde gekommen und schon waren sie wieder weg. Wer hat sie verspeist?

Hmmm? Wahrscheinlich waren es Schnecken. Generell haben sich Bohnen in den letzten zwei, drei Wochen sehr schwer getan, weil es noch viel zu kühl war. Würde sie jetzt noch einmal säen. Eventuell in Töpfen vorziehen, dann sind sie schneckenfester...