Mein Zitronenbäumchen beginnt nun plötzlich im sehr kühlen Überwinterungsraum zu blühen. Den ganzen Sommer wuchs es nur prächtig. Was tun?

Es sind oft viele Faktoren, die eine Pflanze „verwirren“! Ich denke es waren die hohen Temperaturen und dann der milde Herbst, der das Blütenwachstum angeregt hat. Tun kann man jetzt nichts. Mit einem Pinsel versuchen „Biene“ zu spielen. Dennoch nicht [...]

Ich hab seit 10 Jahren einen Zitronenbaum, den ich aus einem Kern gezogen habe, der nicht blüht aber unheimlich stark wächst. Soll ich ihn veredeln, damit er Früchte bekommt?

Nein, Citrus aus Samen gezogen brauchen zwölf bis 15 Jahre bis zur ersten Blüte. Welche Früchte der Baum tragen wird, ist Zufall. Er ist eben ein Wildling. Veredeln kann man ihn, aber da würde ich als Unterlage eine Standardsorte verwenden.

Kann ich meinen Zitronenbaum auch im Wohnzimmer überwintern? Er sieht so toll aus und ich möchte ihn nicht in den Keller stellen!

Fast alle Citrus benötigen im Winter einen kühlen und hellen Platz. Also weder Wohnzimmer noch Keller sind ideal. Ist es zu warm kommen meist Spinnmilben und im dunklen Keller fallen meist alle Blätter ab. Ideale Temperatur: 7 – 10 Grad.

Es hat doch früher im geheißen, dass man Steinobst im Frühjahr pflanzt. Sie haben geschrieben, dass nun für alle Gehölze die beste Pflanzzeit ist. Kann ich jetzt die Marille setzen oder nicht?

Steinobst im Frühjahr zu setzen ist absolut korrekt. Allerdings kommen viele Bäume im Topf, dann kann man sie auch jetzt pflanzen. Wurzelnackte Steinobstbäume werden aber tatsächlich im Frühjahr gesetzt.

Bei mir haben hunderte Raupen den Brokkoli im heurigen Jahr vernichtet. Was kann ich dagegen machen?

Das sind die Raupen des Kohlweißlings. Die beste Abwehr ist ein Gemüseschutznetz. Es wird an einem Holzgerüst über dem Beet so aufgespannt, dass es dicht mit der Erde abschließt und nie auf den Blättern aufliegt. So kann der Schmetterling keine [...]

An einigen meiner Kohlrabipflanzen habe ich knapp über den Wurzeln eine „zweite“ Knolle entdeckt. Die Pflanzen wuchsen aber auch nicht so gut. Was tun, damit das im kommenden Jahr nicht mehr passiert?

Diese Krankheit nennt man Kohlhernie. Sie tritt immer dann auf, wenn zu rasch hintereinander Kohlgewächse angebaut werden. Die Fruchtfolge, so sagen die Experten, sollte „weit“ sein. Also erst nach vier bis fünf Jahren wieder Kohl an dieser Stelle anpflanzen.

Kann man eigentlich den Zierkohl, der jetzt für die Blumenkästen angeboten wird, auch essen?

Ja den kann man essen. Einzige Einschränkung ist, dass er mit chemischen Pestiziden behandelt wurde, was aber nur selten mehr passiert. Überlebt er den Winter, dann blüht er übrigens auch wunderbar.

Einige Himbeeren sind bei mir von irgendwelchen Tieren abgefressen worden. Die Pflanzen sind noch grün, nur die Spitze ist braun und ich kann die Äste einfach aus der Erde ziehen. Was tun?

Einerseits könnten es Wühlmäuse sein, da müsste man Gänge finden oder es ist eine Pilzkrankheit (Phytophtora-Wurzelfäule). Entdeckt man das Problem früh, dann mit EM und Kompost (frisch und als Tee) versorgen. Die „guten“ Mikroorganismen verdrängen dann die „bösen“.

Ich habe eine Hollerstaude mit weißen Beeren. Kann man damit auch Marmelade machen und ist da geschmacklich ein Unterschied?

Ja, diese weißen Beeren kann man verwenden (im Gegensatz zu den wirklich ganz rot gefärbten). Geschmacklich sind sie ähnlich, aber nicht so intensiv, wie die traditionellen Beeren.

Meine Citrus sehen ganz traurig aus! Keine Blätter, aber voller Blüten…

Da wurde offenbar viel zu viel gegossen. Je mehr Sie gießen, desto mehr Wurzeln faulen und um so mehr Blätter fallen ab. Früchte könnte es aber geben, die Bienen werden dafür sorgen!

Ab wann kann ich meine vorgezogenen Tomaten ins Freie stellen? Sind schon so lang!

Erst gegen Ende April, außer Sie pflanzen in ein Tomaten- oder Gewächshaus. Tief genug setzen, denn erst ab dem 3. bis 4. Blatt kommt die Blüte!

Seit vielen Jahren habe ich eine Avocado-Pflanze, die ich aus einem Kern gezogen habe, im Wintergarten stehen. Gibt es da einmal Früchte?

Wenn der Wintergarten groß genug ist, dann ja. Allerdings werden die Avocado-Bäume riesengroß und benötigen immer einen Befruchter.