Ich hab letztes Jahr Ihren Rat befolgt und die rosarote Hortensie in reine Moorbeeterde gepflanzt. Doch anstelle der gekauften blauen Blüten, die ich mag, kamen schmutzig-rosa farbige! Warum? Hat sich die Sorte verändert?

Nein, die Sorte hat sich nicht verändert. Die Wurzeln der Pflanze sitzen aber noch im kalkhaltigen Substrat, daher gibt es noch kein perfektes blau. Das gibt’s nur bei kalkfreiem Boden.

An den Blattunterseiten meiner Hortensien waren letztes Jahr gefühlte hunderte Wollläuse. Ich hab die Pflanzen komplett zurückgeschnitten. Nun treiben sie herrlich, aber kommen die Viecherl wieder?

Es handelt sich bei den Schädlingen um die Napfschildlaus. Diese Tier richten keinen nennenswerten Schaden an und stören nur optisch. Mit Schmierseifenwasser abwaschen und einem Biospray auf Rapsölbasis sprühen. Beobachten Sie: Wespen holen sich die Tierchen als Futter!

Mein Hortensie „Endless Summer“ hatte im letzten Jahr nur ganz wenige Blüten. Die Jahre davor war sie aber prächtig. Ist sie nun zu alt und ich muss sie austauschen?

Die Pflanze benötigt extrem viel Dünger. Daher den Boden oberflächlich lockern, organischen Rhododenron-Dünger aufstreuen (ich dosiere hier großzügig) und dann mit Lauberde-Kompost oder Rhodo-Erde abdecken.

Mein Pfirsichbaum hat wieder einmal die Kräuselkrankheit. Habe jetzt mit Schachtelhalm-Extrakt gespritzt, aber es hat sich nichts getan. Was meinen Sie?

Spritzungen mit Schachtelhalm müssen vor dem Knospenschwellen beginnen. Ich gebe da auch noch Effektive Mikroorganismen zu (Ema und Terrafert Blatt). Befallene Blätter fallen ab, die neuen sind meist gesund.

Unser Magnolienbaum hat im Vorjahr braune Blätter bekommen und das Laub im Juli teilweise verloren. Düngen mit Eisen hat nichts gebracht. Hat heuer kaum Blüten, was sollen wir tun?

Hier handelt es sich eindeutig um Trockenschäden. Bedecken sie den Boden mit Rhododendronerde (etwa 5 cm) und mulchen sie mit Rinde. Danach wöchentlich gut wässern (30 l pro Quadratmeter).

Bei unserem Essigbaum soll ein großer Ast abgeschnitten werden, weil er zu weit ins Nachbargrundstück ragt. Ist da jetzt der beste Zeitpunkt dafür?

Ja, allerdings rate ich den Rückschnitt nicht zu stark zu machen und lieber in Teilen. Schneidet man den Essigbaum sehr radikal, dann löst das bei ihm das (extreme) Wachstum von Wurzelschösslingen aus. Genau das passiert auch beim generellen Roden von [...]

Eine große alte Birke, die schon mehrmals zurückgeschnitten wurde, macht schon wieder so viel Mist. Wann dürfen wir sie schneiden?

Mist, so sag ich ein wenig mit Augenzwinkern, macht ein Baum nie, das machen nur wir Menschen. Aber im Ernst: Da Birken stark bluten, müssen sie sehr früh geschnitten werden. Das könnte dieses Jahr schon fast zu spät sein. Und [...]

Sie haben einmal empfohlen als Holunder die Sorte „Haschberg“ zu setzen. Sie hat wirklich genial viele Früchte, aber wie schneide ich den „Burschen“?

Ganz einfach: Die langen (neuen) Triebe des Vorjahres sind die Blüten- und Fruchttriebe von heuer. Daher ganz alte Äste herausschneiden und die Vorjahrestriebe nur ein wenig einkürzen. Macht man das jedes Jahr, bleibt der Strauch kompakt und man kann leicht [...]

Meine Oleander überwintern wegen der Größe nun erstmals nicht im Keller, sondern im Gartenhaus mit Frostwächter. Sie sehen aber trotzdem nicht so gesund aus. Soll ich gießen?

Ja sicherlich. Allerdings nicht zu viel. Trocknen die Pflanzen komplett aus, dann ist es genau so schlecht, wie wenn zu viel gegossen wird. Die Erde sollte leicht feucht sein – wenn man 1-2 cm hineingräbt.

Die Schneemengen haben bei zwei meiner Obstbäume große Äste abgebrochen. Soll ich jetzt sofort schneiden?

Nein, warten Sie auf frostfreie Tage und schneiden Sie dann bis ins gesunde, nicht gebrochen Holz zurück. Große Wunden nicht komplett mit Rinden-Wundverschluss verstreichen, sondern immer nur die glatt geschnittenen Ränder.

Ich bring einfach keine Azalee durch. Auch dieses Jahr verlor die Pflanze nach wenigen Tagen die Blätter und vertrocknete, obwohl ich sie gegossen habe. Hab sie übrigens ganz billig bei einem Tankstellenshop gekauft – war das der Fehler?

An sich kann man überall Pflanzen kaufen, nur muss man damit rechnen, dass in manchen Geschäften die Pflanzen nicht richtig gepflegt werden. Ihre Azalee ist sicherlich einmal völlig ausgetrocknet bevor sie sie gekauft haben. Das überleben diese Pflanzen nicht.

Kann man eigentlich die neuen, in Wachs eingehüllten Amaryllis weiter kultivieren oder muss man sie tatsächlich wegwerfen?

Diese Zwiebeln leben ausschließlich von den Vorräten und sind daher nach dem Abblühen regelrecht ausgesaugt. Wenn man die Pflanze retten will, dann muss das gesamte Wachs entfernt werden und danach sofort in Erde gesetzt werden. Meist sind diese Zwiebeln aber [...]