Niemand hat das gern im Garten: Unkraut und Schädlinge. Meine biologischen Ratschläge habe ich hier zusammengefasst. Sie suchen nach einem speziellen Thema? Einfach Ihr Stichwort in das Suchfeld oben eingeben.

An den Hortensien sind viele wollige Tierchen, muss ich die Pflanze zusammenschneiden?

2020-09-17T10:12:40+02:00

Keinesfalls schneiden, sonst gibt’s keine Blüten im kommenden Jahr! Der Schädling ist die Napfschildlaus, die optisch ein Problem ist, für die Pflanze aber kein großes Problem. Trotzdem im Frühling mit einem Austriebsmittel sprühen. Die Tierchen überwintern in Rindenritzen, daher tropfnass [...]

An den Hortensien sind viele wollige Tierchen, muss ich die Pflanze zusammenschneiden?2020-09-17T10:12:40+02:00

Ich habe meine ganzen Gartenwege mit alten Kopfsteinen gepflastert und alles in Sand verlegt. Da wachsen viele Kräuter, aber leider auch viel Gras. Was kann man tun? Ich will kein Gift verwenden!

2020-07-21T10:59:55+02:00

Die beste Methode ist natürlich das Ausreißen oder Abschaben. Ich verwende zum großflächigen Beseitigen ein Flämmgerät. Je dichter die Pflasterritzen vermoost sind, desto weniger Wildwuchs gibt es. 20-prozentige Essigessenz mit kochendem Wasser aufsprühen hilft ebenfalls!

Ich habe meine ganzen Gartenwege mit alten Kopfsteinen gepflastert und alles in Sand verlegt. Da wachsen viele Kräuter, aber leider auch viel Gras. Was kann man tun? Ich will kein Gift verwenden!2020-07-21T10:59:55+02:00

Gelbtafeln gegen die Kirschfruchtfliege

2020-05-27T08:34:53+02:00

Die Kirschfruchtfliege legt Ende Mai/Anfang Juni ihre Eier in die reifenden Kirschen, wenn sie sich von grün auf gelb färben. Du kannst sie ganz einfach abhalten: Hänge rechtzeitig Gelbtafeln in die Bäume! Die Kirschfruchtfliege fliegt auf gelb und bleibt daran [...]

Gelbtafeln gegen die Kirschfruchtfliege2020-05-27T08:34:53+02:00

Kaum hat es geregnet, sprießt auch schon wieder das Unkraut. Vor allem die Winde treibt mich in den Wahnsinn – gibt’s ein Geheimmittel dagegen?

2020-05-12T14:53:55+02:00

Leider, Geheimrezept hab ich keines. Mein Tipp: Erde vorsichtig lockern und die Wurzeln, so weit es geht, herausziehen. Sind Flächen (unter Ribiseln) unbepflanzt, mit Karton abdecken und darauf Mulch geben. Im Herbst lassen sich in der lockeren Erde besonders viele [...]

Kaum hat es geregnet, sprießt auch schon wieder das Unkraut. Vor allem die Winde treibt mich in den Wahnsinn – gibt’s ein Geheimmittel dagegen?2020-05-12T14:53:55+02:00

Es wird so viel über Unkrautvernichtungsmittel gesprochen. Gibt es aber so etwas wie ein biologisches Mittel?

2020-03-11T20:13:32+01:00

Ja, das gibt es. Diese Mittel enthalten den natürlichen Wirkstoff der Pelargonsäure, die die Blätter innerhalb kürzester Zeit total verbrennt. Kurzlebige Wildkräuter werden damit komplett vernichtet, Wurzelunkräuter treiben aber wieder nach und müssen mehrmals behandelt werden.

Es wird so viel über Unkrautvernichtungsmittel gesprochen. Gibt es aber so etwas wie ein biologisches Mittel?2020-03-11T20:13:32+01:00

Spätsommer: eine Kur für den Gartenboden

2016-02-08T15:19:44+01:00

Sogenannte Gründüngungspflanzen sind die bequemen Helfer für „intelligente, faule“ Gärtner. Die Pflanzen lockern die Erde, düngen sie und versorgen sie mit viel organischem Material, so dass das Bodenleben wieder kräftig in Gang gesetzt wird. Und so wird es gemacht: 1.  [...]

Spätsommer: eine Kur für den Gartenboden2016-02-08T15:19:44+01:00

Schwiegermutter-Zunge als robuster Schadstoffkiller

2016-02-08T15:42:22+01:00

Schwiegermutterzunge – warum? Da hört man unterschiedlichste Erklärungen. Die Länge der Blätter und vor allem das „spitze“ Ende sollen der Grund dafür sein. Also die spitze Zunge der Schwiegermutter? Schon einfacher zu erklären sind die Namen Bajonettpflanze und Bogenhanf: die [...]

Schwiegermutter-Zunge als robuster Schadstoffkiller2016-02-08T15:42:22+01:00