Ich hab keinen Platz in der Nähe der Fenster, möchte aber dennoch Zimmerpflanzen. Welche braucht wenig Licht?

Eine der robustesten („Dino“)-Pflanzen ist die Glücksfeder (Zamioculcas). Die aus der Urzeit stammende Pflanze verträgt Schatten und ist nicht böse, wenn man einige Tage aufs Gießen vergisst. Ebenfalls robust ist die Sansevieria – die Schwiegermutterzunge.

Kann ich das Kastanienlaub nicht doch irgendwie nutzen? Wegen der Miniermotte heißt es ja, dass man es entsorgen und nicht kompostieren sollte.

Sie könnten folgendes versuchen: Die Blätter mit Effektiven Mikroorganismen (EM) übersprühen und in Müllsäcken dicht gefüllt und zugebunden über den Winter stehen lassen. Bei dieser Art der Kompostierung dürften die Miniermotten nicht überleben. Sicherheitshalber erst gegen Ende Mai als Mulch [...]

Die abgefallenen Nadeln meiner Föhre verrotten so langsam, kann ich das irgendwie beschleunigen?

Sie sollten die stark harzigen Nadeln immer gut mit anderem Kompost mischen und mit Hornspänen vermengen. Immer gut feucht halten. Die Verrottung wird aber dennoch mindestens ein Jahr dauern.

Wie kann ich testen ob mein Laub- Erdekompost, den ich nach ihrem System angefertigt habe, fertig ist?

Am einfachsten, Sie machen den auch für normalen Kompost üblichen Kressetest. Nehmen Sie eine Handvoll Erde und geben Sie sie in einen Untersetzer. Kressesamen aufstreuen und angießen. Keimt die Kresse nach wenigen Tagen gleichmäßig, dann ist die Erde perfekt. Keimt [...]

Ich habe Lampenputzergräser in meinem Garten. Nun vermute ich, dass es sich im Rasen aussät. Diese „Büschel“ werden immer größer, der normale Rasen wird total verdrängt. Was tun?

Ich vermute fast, dass es sich hierbei nicht um das Lampenputzergras handelt, das sich aussät. Könnte es nicht Hirse sein, die sich breit macht? Die muss ausgestochen werden – leider keine besseren Nachrichten!

Ich bin demnächst für zwei Wochen unterwegs, wie überleben meine Zimmerpflanzen?

Zwei Wochen sind meist kein Problem. In der Küche auf der Abtropftasse ein großes Schwammtuch ausbreiten, das bis in die Abwäsche reicht. Abwäsche mit Wasser füllen und die Topfblumen ohne Übertopf direkt auf das feuchte Tuch stellen. Die Wurzeln holen [...]

Mein Teich sieht aus wie eine Kloake – nur Algen! Ich fürchte da werden die Goldfische bald zu Grunde gehen. Was soll ich tun?

Ein Biotop im Garten ist kein Goldfischbecken. Die amoniakhaltigen Ausscheidungen der Fische sind Dünger für die Algen, daher dieses überdüngte Wasser mit den Algen-Wucherungen. Fischen Sie alle Algen ab, entfernen sie die Fische und behandeln sie den Teich mit einem [...]

Meine Vogelfutteraktion hatte einen großen Erfolg – hunderte Samen gehen auf. Was soll ich tun?

Nicht alles ausreißen – da sind sicherlich wunderbare Sonnenblumen mit dabei! Man erkennt sie im "Babystadium" an zwei dicken (fetten) Keimblättern. Manchmal sind aber auch viele andere interessante Pflanzen dabei! Hanf aus dem Vogelfutter ist auch meist keine Gefahr. Und so lange [...]

Mein neues Hochbeet ist nach einem Jahr um gut 40 cm eingesunken. Kann ich mit Kompost auffüllen?

Ja, aber nicht bloß oben auffüllen, sondern zuerst die oberste Erdschicht zur Seite räumen, auffüllen und dann die Erde wieder obenauf verteilen. Jede Bioerde kann dafür verwendet werden.

Kann ich mein Hochbeet auch auf der Terrasse aufstellen? Hab leider keinen Garten!

Auf Terrasse und Balkon muss man auf die Statik Rücksicht nehmen. Hier wird sich wahrscheinlich eher ein Tischbeet eignen. Der große Vorteil der Verrottungswärme geht dann freilich verloren. Wichtig ist ein vollsonniger Platz.

Immer wieder passiert es, dass mein herrlicher Efeu, der die Terrassenmauer überzieht, im Frühjahr komplett braune Blätter hat. Ist das eine Krankheit oder fehlt ihm etwas? Es passiert nicht jedes Jahr.

Wenn er kräftig und gesund wächst und nur nach dem Winter die Probleme hat, dann fehlt ihm nichts. Er dürfte durch den Frost Trockenschäden erleiden. Das passiert immer dann, wenn die Erde komplett durchfriert und der Efeu kein Wasser mehr [...]

Ich möchte meine Balkonblumen heuer gezielt in Blumenerde setzen, die keinen Torf enthält. Bisher habe ich die Erde immer selber gemischt und auf die Bedürfnisse der unterschiedlichen Pflanzen abgestimmt. Torf war dabei ein fester Bestandteil. Können Sie mir einige Tipps geben, was ich anstelle von Torf verwenden kann?

Torf ist erst in den letzten 60 bis 70 Jahren zum Standardsubstrat geworden, weil es billig ist und für jeden Zweck passend gedüngt werden kann. Die Nachteile sind aber klar: Natur wird durch den Abbau unwiederbringlich zerstört und im Gartenbau [...]