Der Osterhase kommt mit Mai-Duft

Ein spätes Osterfest, ein geniales Frühjahr und schon steht der Blühkalender kopf: Schon jetzt sind in milden Ecken des Landes die ersten Maiglöckchen aufgeblüht – eine Pflanze, die Jahr für Jahr begeistert: Ist es der Duft, sind es die ungewöhnlichen [...]

Garteln im Takt der Natur 16/2019

Nach einigen sehr kühlen Tagen, scheint sich, rechtzeitig zum Osterfest, nun der Frühling wieder mit Vollgas zu melden. Das Wachstum beginnt kräftig – jetzt heißt es in die Hände spucken. Hier eine Übersicht, was und im Garten zu tun ist! [...]

Traubenhyazinthen als Langzeitgäste

Schier endlose blaue Beetbegrenzungen, einzelne aufgeweckte Pflanzen in den Pflasterfugen – das sind die Traubenhyazinthen. Botanisch heißen sie Muscari und stammen ursprünglich aus Südosteuropa und Nordafrika. Meist werden im Herbst Zwiebel gepflanzt, die sich in den Jahren danach durch Brutzwiebel und [...]

Gärtner suchen gerne

Wenn wir in diesen Tagen übers Nesterl suchen plaudern, dann passt es natürlich perfekt dazu, dass die Gärtnerinnen und Gärtner ebenfalls gerne Suchende sind. Einmal bei der Auswahl der Pflanzen: Da sind Newcomer und „alte Hasen“ ähnlich unterwegs. Pflanzen werden [...]

Darf man die Eierschalen von den lackierten Eiern kompostieren oder sollte man sie eher zum Restmüll geben?

Die Farben müssen an sich alle lebensmittelecht sein, da dürfte es kein Problem geben. Mein Tipp: Die Schalen besonders fein zerdrücken, was generell bei Eierschalen gut ist, denn dann verrotten sie schnell.

Zu Ostern gibt es immer ein großes Nachbarschaftsfest – das Geschirr war immer aus Plastik zum Wegwerfen. Das wollen wir nun durch ein kompostierbares Einweg-Geschirr ersetzen. Gibt es Erfahrungen damit im Hauskompost?

Das ist sehr schwer zu sagen, weil es mittlerweile so viele unterschiedliche Materialien gibt. Manche lassen sich ganz leicht kompostieren, manche benötigen aber mehr als ein Jahr. In jedem Fall: Gut mit anderem Material bedecken. Kompoststarter einstreuen und gut wässern. [...]

Wie kann ich besonders schöne Kätzchenweiden vermehren – durch die Samen, die sich einmal an den Kätzchen bilden?

Das würde ich nicht machen, weil dann ungewiss ist, ob wieder dieselben Pflanzen entstehen. Besser ist es, Stecklinge zu schneiden. Abgeschnittene, 20-30 cm lange Äste, zu 2/3 in die Erde stecken und nun im Halbschatten gut feucht halten. Nach einigen [...]