Biogärtner Karl Ploberger
Banner Solarierbiohelp bannerMultikraft f-bannerchico fruehling kl
Zimmerpflanzen – wohin sie passen, wie man sie pflegt!

Zimmerpflanzen – wohin sie passen, wie man sie pflegt!

Der Garten ruht, die Zeit, die wir nun im Freien verbringen wird immer weniger. Jetzt machen wir es uns daheim…

Dieses Veilchen mag es kuschelig

Dieses Veilchen mag es kuschelig

Immer öfter sind es die Nostalgiepflanzen, die unsere Wohnzimmer erobern. Eine davon ist das Usambaraveilchen. Über Jahrzehnte eine der beliebtesten…

Der Weihnachtskaktus blüht

Der Weihnachtskaktus blüht

Für viele kommt er viel zu früh, dabei ist es ganz normal. Geht die sommerliche Hitze (wo war die?) zu…

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2014 JoomlaWorks Ltd.

Knospen – die lebendige Kraft der Bäume

Buch - Knospen - Freya VerlagDer Garten ruht im Winter nur scheinbar. In den Knospen steckt bereits die Kraft des kommenden Jahres. Gabriela Nedoma hat in dem Buch „Knospen und die lebendige Kraft der Bäume“ (Verlag Freya, € 24,90) auf mehr als 250 Seiten altes Wissen über die Heilkraft der vitalsten Pflanzenteile zusammengefasst. Was Tiere durch Instinkt machen – bei Erkrankungen fressen sie vor allem Knospen von Holler, Esche und Ahorn – das kann sich auch der Mensch zu Nutze machen.

Natur im Garten in Prigglitz

bin im garten vs„Natur im Garten“ war am 16. November zu Gast bei einer Künstlerin. Auf 2.800 m² hat Andrea Trabitsch in Prigglitz im südlichen Niederösterreich einen Garten geschaffen, in dessen Zentrum eine mächtige Rotbuche steht. In ihrem Schatten fühlen sich Farne und Blattschmuckpflanzen wohl, davor ein kleiner Teich, an den die Terrasse des neuen Wohnhauses grenzt.

Dieses Veilchen mag es kuschelig

Usamabra rosa-weissImmer öfter sind es die Nostalgiepflanzen, die unsere Wohnzimmer erobern. Eine davon ist das Usambaraveilchen. Über Jahrzehnte eine der beliebtesten Pflanzen, die nun in vielen neuen Sorten eine Wiedergeburt feiert. 1892 ist es in den Usambara-Bergen im heutigen Tansania entdeckt worden. Und zwar von Baron Adalbert Emil Walter Redcliffe Le Tanneux von Saint Paul.

Gartenkalender

Kein Frost, kein Schnee, man kann nach wie vor Garteln. Was man jetzt tun sollte: Kompost verteilen, Laub vom Rasen rechen und vor allem Gehölze und Blumenzwiebeln pflanzen.

Weiterlesen...

Gartengeschichten

Viel herrlicher kann man sich die letzten Wochen gar nicht vorstellen. Zwar gab es einige Regionen in denen es ein wenig im Übermaß geregnet hat, in vielen Landesteilen war es aber ein wirklich goldener Herbst. „Der entschädigt für den verregneten Sommer“, war die einhellige Meinung bei einem meiner letzten Vorträge in diesem Jahr.

Weiterlesen...

Pflanze der Woche

Für viele kommt er viel zu früh, dabei ist es ganz normal. Geht die sommerliche Hitze (wo war die?) zu Ende, setzt der weithin als Weihnachtskaktus bekannte Gliederkaktus Schlumbergera Blüten an. Er blüht immer dann verlässlich, wenn er im Sommer eine Ruhezeit hat.

Weiterlesen...