Mein Basilikum, das ich als kleinen Blumenstock gekauft habe, ist schon nach 14 Tagen eingegangen. Was hab ich falsch gemacht?

Wahrscheinlich haben sie gar nichts falsch gemacht. Basilikum darf nie der Kälte (unter + 7 Grad) ausgesetzt werden (beim Transport und beim Lüften) und auch niemals zu viel gegossen werden. Generell lebt das Kräutlein im Winter aber nur einige Wochen – es fehlt die Sonne!

Meine Orchidee hat zehn herrliche große Blüten, nun wird aber eine nach der anderen kaputt. Tauche sie 1x pro Woche und hab sie auf der Fensterbank über dem Heizkörper stehen.

Die eine odere andere Blüte, die abfällt ist ganz normal. Fallen aber viele fast gleichzeitig ab, dann ist es zu nass oder die Temperatur passt nicht. Gegossen wurde richtig, der Platz dürfte aber zu heiß und ev. zu zugig sein. Also lieber in den Raum stellen, da ist das Klima ausgeglichen.

Dieses Jahr haben wir unsere Phoenix-Palme gerade noch in den Wintergarten gebracht, können wir sie nächstes Jahr zusammenschneiden?

Leider nein! Palmen haben nur einen Vegetationspunkt und der liegt ganz oben, wo sich die neuen Blätter bilden. Würde man den abschneiden, stirbt die Palme.

Meine Stechpalme hat keine roten Beeren. Im letzten Jahr, als ich sie gekauft habe, war sie übervoll. Was mache ich falsch?

Der Ilex, als typische Weihnachtspflanze, setzt nur dann die schönen roten Beeren an, wenn ein Befruchtungspartner in der Nähe ist. Ilex sind nämlich zweihäusig- es gibt also männliche und weibliche Pflanzen.

Ich hätte eine Anfrage wegen der Mimose. Wie bringe ich sie über den Winter? Ich habe die Mimose im Frühjahr bekommen und habe sie umgetopft.

Gemeint sind sicherlich die gelb-blühenden Mimosen, die wir von den Frühlingsblumensträußen kennen. Siesollten ganz kühl und hell überwintern. Nicht jetzt schneiden, es müssten schon die Blütenknospen zu sehen sein. Immer saure, kalkfreie Erde verwenden und mit Regenwasser gießen.

Mein Hausgarten und mein Zierrasen werden von der Gundelrebe überwuchert. Außerdem wachsen auf den Gartenbeeten Sauerklee und Hornklee so überreich, wie noch nie.

Ich würde beim Boden ansetzen – offenbar ist er zu sauer geworden. Streuen sie den „sanften“ Algenkalk im Herbst und düngen sie den Rasen 3 x (April – Juli – Sept./Okt.). Niemals zu kurz mähen.

Mein Lavendel ist verblüht, was soll ich tun?

Die Pflanzen gleich zurück schneiden, damit wird verhindert, dass der Lavendel unnötig Energie in die Samenbildung investiert. Einfach alle Triebe mit einer Heckenschere um etwa ein Drittel (bis zum ersten Doppelblatt) einkürzen. Eventuell  gibt es gar noch eine zweite Blüte.

Meine Rhododendren haben eingerollte Blätter und gelbbraune Flecken.

Das ist ein typisches Symptom für Wassermangel, die gelbbraunen Flecken werden durch intensive  Sonnenbestrahlung  hervorgerufen. Gleich ausgiebig  gießen, denn Trockenschäden wachsen nur langsam wieder heraus. Den Boden mit Rindenmulch abdecken, dann hält die Feuchtigkeit länger an.

Mein neuer Japanischer Blütenhartriegel, dieses Jahr gepflanzt, lässt seine Blätter extrem hängen. Egal ob Sonne, Regen, oder kühlem Wetter. Ich hab ihn jetzt gedüngt – hat aber auch nichts genützt. Haben Sie noch einen Tipp für mich?

Wenn nicht die Wühlmaus da ist, keine Panik – der wächst so! Er lässt meist nach der Blüte die Blätter scheinbar hängen, der Stauch ist ganz in Ordnung. Saure Erde als Mulch, etwas Rhododendrondünger und er blüht garantiert wieder.

Meine Blumenwiese, die ich im Vorjahr ausgesät habe, will und will heuer nicht blühen. Letztes Jahr war sie im Sommer so schön.

Genau das ist das Problem: Viele Blumenwiesenmischungen enthalten einjährige Sommerblumen (Klatschmohn, Ringelblume & Co), wird dann das Gras dicht, verschwinden sie. Mein Tipp: Boden abmagern (Sand) und eine Spezialmischung besorgen (www.wildblumensaatgut.at).

Habe Kräuter im Blumenkasten. Wie düngen?

Am besten beim Pflanzen Hornspäne einstreuen – ein Handvoll auf ein Ein-Meter-Kisterl. Bei stark wachsenden Kräutern, wie Schnittlauch, Petersilie oder Schnittsellerie flüssig mit Biodünger (Zuckerrübenvinassedünger) nachdüngen.

Welche winterharten, nicht laubabwerfende Pflanzen passen in Alu-Dachtröge, die nur zwischen 10 und 40 cm groß werden?

Ich würde keine einheitliche Bepflanzung wählen. Klein bleibende Koniferen (Eiben, Wachholder, etc.) kombiniert mit Steingartenpflanzen (Sedum, Sempervivum) aber auch einigen Frühlings- und Herbstblumenzwiebel sowie kleine, horstbildende Gräser schaffen eine bunte Vielfalt.