Glöckchen, die auch jetzt aufhorchen lassen

Das Purpurglöckchen ist in den letzten Jahren zu einer beliebten Balkon- und Beetpflanze geworden. Nicht nur wegen der zarten Blüten, sondern vor allem wegen der herrlichen Blätter. Dutzende Sorten gibt es mittlerweile, die bis in den Winter hinein in Gärten [...]

Garteln im Takt der Natur im Spätherbst

Die Kälte ist da. Nun heißt es bei einigen Pflanzen rasch einräumen, so es nicht ohnehin schon geschehen ist: Fuchsien, Margeriten, Engelstrompeten, aber auch Pelargonien oder Citrus gehören nun geschützt ins Haus. Wichtig: Die Erde in den Töpfen sollte nicht [...]

Gibt es eigentlich eine Pflanze, die auch unter Sträuchern wächst, wo ein dichtes Wurzelwerk ist und kaum Wasser?

Das ist sicherlich einer der schwierigsten Plätze fürs Wachstum. Blumenzwiebel, wie Schneeglöckchen, Blausternchen oder Winterlinge gedeihen hier gut. Als Staude gedeiht das Japanische Waldgras gut. Ebenfalls bewährt hat sich bei etwas mehr Licht Epimedium.

Es heißt immer, man sollte möglichst alle Pflanzen im Herbst stehen lassen und erst im Frühjahr abschneiden. Ich finde aber, dass dann meine Zwiebelblumen Schaden nehmen. Was machen Sie?

Ich schneide einiges ab und lasse manches stehen. Dort, wo ich viele Frühjahrsblumenzwiebel setze oder gesetzt habe, mache ich das Beet im Herbst frei und mulche sofort mit Kompost.

Soll ich im Gemüsegarten nun noch umgraben oder ist es zu spät?

Generell wird im Biogarten, wenn über viele Jahre bereits die Erde mit Kompost versorgt worden ist, gar nicht umgegraben. Der Boden wird nur mit einer Grabgabel oder dem Sauzahn gelockert. Schwere Böden kann man allerdings auch jetzt noch umstechen.

Südafrika einmal anders

Wer an Südafrika denkt, der hat wohl seine Gedanken bei der Hitze oder den Schlagzeilen über die Millionenstadt Kapstadt, die beinahe auszutrocknen drohte. Unsere Gartenreise vor wenigen Tagen zeigte uns aber, dass auch auf der Südhalbkugel das Wetter verrückt spielen [...]

„Natur im Garten“: „Eine echt schräge Lage“

Ein terrassenförmig angelegtes Naturparadies samt einem kleinen ertragreichen Weingarten– ich gerate bei Patrizia und Gerald Haslinger in eine gärtnerische Schieflage. Der 5000 Quadratmeter große Garten im oberösterreichischen Offenhausen befindet sich an einem Hang und wurde mit 50 Tonnen Steinen angelegt. [...]

So geht das richtige Überwintern – im Glashaus, Wintergarten, Keller oder Treppenhaus

Seit Jahrhunderten ist es das Ziel der Gärtnerinnen und Gärtner, dem Wetter ein Schnippchen zu schlagen und Pflanzen zu kultivieren, die normalerweise bei uns nicht wachsen würden. „Kübelpflanzen“ nennen das die Gärtner und wissen, dass irgendwann der Moment kommt, dass [...]

Soll ich meine Kübelpflanzen jetzt im Herbst zurückschneiden? Ich muss sie alle im Keller überwintern und vor allem die Oleander sind enorm gewachsen!

Generell gilt, dass der Rückschnitt im Frühjahr besser ist, weil die offenen Schnittwunden in einem nicht optimalen Überwinterungsraum eine Eintrittsstelle für Pilzerkrankungen sind. Freilich: Sind die Pflanzen zu groß, wird man Wohl oder Übel den einen oder anderen Ast abschneiden.

Jedes Jahr ist es bei uns dasselbe: Kaum stehen die Kübelpflanzen im Keller, schwirren hunderte kleine schwarze Mücken im Raum herum. Sind das „Weiße Fliegen“, die im Winter mangels Licht „schwarz“ sind?

Nein! Das sind die sogenannten Trauermücken. Sie tauchen immer dann auf, wenn die Erde im Topf zu nass ist. Also viel weniger gießen und schon vor dem Einräumen versuchen, dass die Töpfe trockener sind.

Ich überwintere alle meine Citrus-Pflanzen in einem Wintergarten. Wir sind aber nicht ganz sicher, ob wir düngen sollen?

Ist der Wintergarten sehr hell und warm, dann kann es günstig sein, dass sie alle zwei, drei Wochen ein wenig Dünger geben. Vor allem ab Ende Jänner, wenn die Tage bereits wieder länger werden und mehr Licht zur Verfügung steht.

Zeit zum Einräumen und Bilanz ziehen

Irgendwie ist es immer ein trauriger Moment, wenn die Balkonblumen abgeschnitten werden, die Sommerblumen am Kompost landen und die Kübelpflanzen weggeräumt werden. Ein Gartenjahr geht zu Ende. Da kann man ohne weiteres auch zurückblicken. Auf die wohl schönste Rosenblüte seit [...]