Das Leberblümchen (Hepatica nobilis) ist eine einheimische Pflanze mit europäischer Verbreitung. Als Lebensraum liebt es sommerwarme, mäßig trockene Buchen- und Laubmischwälder auf kalkreichen Böden. Häufig ist das Leberblümchen in warmen südexponierten eher lichten Wäldern zu finden. Weil die grundständigen Laubblätter in Form und Färbung einer Leber gleichen, glaubte man im Mittelalter aufgrund der Signaturenlehre an eine Wirkung bei Leberleiden. Die Heilerfolge blieben aber aus.