Unsere Apfelbäume brechen fast unter der Last der vielen Früchte zusammen. Sollen wir die Äste stützen oder nur die Früchte ausdünnen?

Wahrscheinlich wird beides notwendig sein. Wenn jetzt, nach dem Juni-Fall, noch immer viel zu viele Früchte dicht an dicht stehen, so ausdünnen, dass nur ein bis zwei Früchte an einer Stelle wachsen. In einigen Wochen die Äste aber dennoch stützen [...]

Bei meiner Hanfpalme bilden sich so seltsame Auswüchse. Sie ist an sich sehr gesund und kräftigt. Soll ich das Wegschneiden?

Die „Auswüchse“ sind Blütenstände. Entweder männliche oder weibliche. Wobei die Hanfpalme auch manchmal das Geschlecht wandelt. Im Herbst bilden sich dann blaue Früchte (wenn eine 2. Palme für die Befruchtung gesorgt hat), die ausgesät werden können. Die Blüte der [...]

Was ist los mit unserem Marillenbaum? Der Baum hat angefangen zu welken. Zuerst nur auf einigen Ästen. Jetzt hängen alle Blätter. Was können wir tun?

Diesen Marillenbaum hat der „Schlag getroffen“. Offenbar hat er sich in den Jahren davor übermacht – daher Früchte jetzt ausdünnen. Bis zum 7. Lebensjahr auf vier Finger Abstand zwischen den Früchten, später dann auf zwei Finger.

Sie haben in ihren Vorträgen immer vom Judasbaum gesprochen. Ich kann mich nicht mehr erinnern ob der bei uns (500 Meter Seehöhe) wächst?

Ich würde es auf jedenfall probieren, wenn der Boden passt. Hier gilt (wie beim Trockenbeet): Je schottriger und durchlässiger der Baum steht, desto schöner wird er wachsen.

Ich hab vor zwei Jahren meine Hainbuchenhecke komplett zurückgeschnitten. Sie hat herrlich ausgetrieben, ist gut 1,5 Meter hoch, doch die alten Strünke sind nun voller Pilze. Was tun?

Keine Panik, das Altholz, das nun nicht mehr im Saft steht, verrottet. Die frischen Triebe wachsen darunter heraus. Sie müssen nichts machen.

Mein Efeu sieht ganz traurig aus. Zuerst dachte ich nur das ist wie bei den Rhododendren ein Frostschutz, aber jetzt wo es wärmer ist, hängen die Blätter schlaff herunter. Was tun?

Auch hier heißt es abwarten und auf den richtigen Frühling warten. Abgefrorene Blätter fallen sehr rasch ab. Der Efeu treibt aber wieder kräftig durch!

Ich hab sehr viele immergrüne Gehölze in Töpfen auf der Terrasse stehen. Bis vor dem Frost habe ich regelmässig gegossen. Kann ich jetzt noch etwas tun um die Pflanzen zu retten?

Die Wahrscheinlichkeit, dass Kirschlorbeer, Bambus und viele andere Immergrüne überlebt haben, ist sehr groß. Die Kälte war diesmal relativ kurz. Dennoch sofort nach dem Auftauen des Bodens gut gießen. Der eisige Wind hat die Erde ausgetrocknet. Wenn geht die Blätter [...]

Dieses Jahr haben wir unsere Phoenix-Palme gerade noch in den Wintergarten gebracht, können wir sie nächstes Jahr zusammenschneiden?

Leider nein! Palmen haben nur einen Vegetationspunkt und der liegt ganz oben, wo sich die neuen Blätter bilden. Würde man den abschneiden, stirbt die Palme.

Ich hab mich von Ihnen inspirieren lassen und Winterjasmin und Duftheckenkirsche gepflanzt. Nun haben diese Gehölze bereits vor Weihnachten zu blühen begonnen, ist das für die Pflanze ein Problem?

Nein, keinesfalls. Selbst wenn starker Frost kommt, dann frieren nur die offneen Blüten ab, die anderen bleiben als Knospen erhalten und beginnen zu den nächsten milden Tagen zu blühen.

Mein Olivenbäumchen – ein Urlaubsmitbringsel – verliert immer mehr Blätter! Es steht im Vorhaus, wo es hell ist und um die 17 Grad hat. Ich gieße fast nicht! Was soll ich tun?

Oje, das Bäumchen leidet unter den doch zu hohen Temperaturen. Um die 5 bis 8 Grad wären ideal. Ist es wärmer, dann benötigt es mehr Licht und auch mehr Wasser! In kalten Räumen aber kaum gießen.

Wie soll ich eine Stechpalme (Ilex) im Topf pflegen, wenn es friert. Ich kann sie ja dann nicht gießen?

Genau das ist das Problem. Immergrüne Pflanzen benötigen auch im Winter Wasser, sonst vertrocknen sie. Friert es längere Zeit, ist es günstig die Pflanze in eine frostfreie Garage stellen und dort zu gießen. Am besten mit Untersetzer, denn ausgetrocknete Wurzelballen [...]

Was meinen Sie? Kann man Kamelien bei uns im Freien auspflanzen?

Es gibt nur einige wenige wirklich robuste Sorten. Aber wie bei vielen empfindlichen Pflanzen ist der Standort und das Kleinklima das Wichtigste. Geschützt vor Wintersonne an einem halbschattigen Platz geht es dann den Pflanzen am besten. Nur im Frühling auspflanzen.