Ihr Duft verbreitet sich nun in den Gärten und verkündet endgültig: es ist Frühling! Die Hyazinthen zählen zu den ältesten Garten-Zwiebelblumen. Schon in Vorzeiten waren sie in arabischen Gärten zu finden, später in türkischen und ab dem 16 Jahrhundert in Italien. Die Zwiebel wird im Herbst gesetzt, die Erde gut gemulcht und ab April beginnt die Blüte, die je nach Witterung zwei bis drei Wochen dauert.

Multiflora-Hyazinthen besonders attraktiv

Besonders attraktiv sind die „Multiflora“-Hyazinthen, bei denen aus einer sehr großen Zwiebel bis zu zehn Blütenstände erscheinen. Nach dem Abblühen die Zwiebel einziehen lassen, dann wird sie im nächsten Jahr wieder blühen. Im Herbst mit organischem Dünger versorgen, so kann die Zwiebel bereits bei der Wurzelbildung Nährstoffe aufnehmen.