­

Seit vielen Jahren habe ich eine Avocado-Pflanze, die ich aus einem Kern gezogen habe, im Wintergarten stehen. Gibt es da einmal Früchte?

Wenn der Wintergarten groß genug ist, dann ja. Allerdings werden die Avocado-Bäume riesengroß und benötigen immer einen Befruchter.

Ich versuche aus allen möglichen Kernen Pflanzen zu ziehen. Viele tropische Früchte wachsen eine zeitlang, dann gehen sie ein. Besonders mit den Litschis hatte ich immer nur kurze Erfolge.

Die Samen sind nur kurz keimfähig und die Pflanze benötigt sehr hohe Luftfeuchtigkeit, sonst geht sie ein. Früchte gibt’s bei uns keine – der Baum wird sehr groß und erst nach etwa 15 Jahren fruchtet er.

Mein Citrus wirft ein grünes Blatt nach dem anderen ab? Er steht im sehr kühlen Keller vor einem ganz großen Fenster!

Alle Jahre wieder kommt diese Frage und mit 100-%iger Sicherheit ist die Erde zu nass. Dadurch kommt es an sehr kühlen (und an sich idealen) Standorten zu Wurzelschäden und dann als Überlebensmaßnahme zu Laubfall. Das wichtigste ist das Einschränken beim […]

Ich hab so viele grüne Paradeiser, die sicher nicht mehr reif werden – was tun?

Gemeinsam mit Äpfeln auflegen, das Äthylen fördert das reifwerden. Grüne Tomaten sind enthalten Solanin, das ist giftig und kann Magenbeschwerden verursachen.

Meine Apfelbäume sehen ganz fürchterlich aus, ich hab schon gehört es sind die Pilzerkrankungen. Gibt es einen robusten Baum, den ich im Salzkammergut setzen kann?

Ich würde die Sorte „Florina“ wählen. Der steht bei mir sehr ungünstig und trotzdem ist er ich dieses Jahr gesund geblieben. Die Früchte sind gut zu lagern und erfrischend säuerlich.

Mein im Frühjahr gepflanzter Rhabarber ist enorm gewachsen, daher muss ich ihn an eine andere Stelle setzen. Jetzt oder im Frühjahr? Blätter belassen?

Umgepflanzt wird am besten im Spätherbst – also Ende Oktober. Die Blätter sind dann schon eingezogen. Als Standort einen Platz wählen mit „frischer“ Erde – sollte nie austrocknen, humos und nährstoffreich sein. An trockenen und nährstoffarmen Plätzen beginnt er rasch […]

Kann ich jetzt noch meine Feige auspflanzen?

Ich würde Feigen generell im Frühjahr nach den Eisheiligen pflanzen, dann wurzeln sie gut ein und überstehen den Winter! Jetzt ist es zu spät.

Kann ich meine Griechenlandfeige veredeln – sie hat keine Früchte?

Feigen lassen sich veredeln, allerdings ist das nicht so einfach und die Pflanzen sind empfindlicher gegen Frost und Pilzerkrankungen. Besser tauschen!

Wir haben dieses Jahr eine enorme Brombeer- und Heidelbeerenrnte, aber die Herbst-Himbeeren lassen fast völlig aus. Haben wir etwas falsch gemacht?

Ich hab etwas Ähnliches beobachtet, allerdings kann ich die Ursache noch nicht genau erklären. Möglicherweise hängt es vom nicht ganz optimalen Standort ab, der in einem sonnenarmen Sommer weniger Blütenansätze bringt. Wichtig ist ausreichender Dünger und humoser Boden.

Die Äste meiner Himbeeren vertrocknen immer dann, wenn sich die ersten Früchte rot färben – was tun?

Rutensterben nennt man diese Krankheit, die eigentlich nicht zu bekämpfen ist. Setzen sie „herbsttragende Himbeeren“ (Autumn Bliss), sie fruchten auf den heurigen Trieben und werden nicht befallen. Früchte gibt es später, aber dafür bis zum Frost.

Wie oft soll ich meine Citruspflanzen düngen?

Jetzt im Sommer zumindest ein Mal pro Woche. Wenn sie Biodünger verwenden, dann mindestens zwei bis drei Mal. Für nicht Biogärtner ein Tipp: Nehmen sie Surfinien-Dünger, der enthält viel Eisen und ist deutlich billiger als Citrusdünger.

Was kann das sein? Unsere japanische Zwetschke hat schön geblüht. Nun sind die Blätter aber vollkommen durchlöchert – welcher Schädling ist das?

Das ist kein Schädling, sondern die sogenannte Schrotschusskrankheit. Der Baum umzingelt den Pilz (braune Flecken) und stößt ihn ab – daher die Löcher. Ist der Befall zu groß, werden die Blätter gelb und fallen ab. Immer dann, wenn es stark […]