Biogärtner Karl Ploberger
solarier video vsseperator 10x70chico fruehling 440
7 Tipps: So wird der Balkon zum Genuss-Garten!

7 Tipps: So wird der Balkon zum Genuss-Garten!

  Garteln ohne Garten, geht das? – Eine oft gestellte Frage, die aber ganz leicht zu beantworten ist: Kein Problem.…

Scharbockskraut

Scharbockskraut

Ganze Teppiche dieses Frühlingskräutleins sind nun in den Gärten zu finden: Die kleinen Blätter sind reich an Vitamin C und…

Der Garten steht hoch im Kurs

Der Garten steht hoch im Kurs

Ein kleiner Teich, ein Beerengarten, der zum Naschen einlädt, ein Stückerl Blumenwiese und ein großer Kräuter- und Gemüsegarten! Davon träumen…

Frontpage Slideshow | Copyright © 2006-2014 JoomlaWorks Ltd.

Heckenzwerg

Das Leiden des Buchs ist in weiten Teilen des Landes noch nicht vorbei: Buchsbaumzünsler und Buchsbaumpilz setzen dem einst so beliebten immergrünen Gehölz immer mehr zu. Rechtzeitige Maßnahmen dämmen zwar das Problem ein wenig ein, langfristig wird aber schon intensiv nach Ersatz gesucht:

Heckenzwerg“ nennt sich ein Ilex, der als Ersatz für den hübschen Bauerngartenbuchs eingesetzt werden könnte. Der Ilex ist bei Pflanzung im Frühjahr und einem etwas geschützten Standort voll winterfest. Er kann, wie der Buchs kräftig geschnitten und zu kleinen Hecken geformt werden.

Gartenkalender

In vielen Teilen des Landes hat es wenigstens ein wenig geregnet. Ausreichend ist es nicht! Auch wenn in manchen Gegenden Österreichs alles anders ist – wir brauchen noch Niederschlag.
Die Abkühlung hat das Schnellzugtempo des Frühlings zum Glück gebremst.

Weiterlesen...

Gartengeschichten

Was sich vor einigen Tagen auf der Messe „blühendes Österreich“ getan hat, machte jede Umfrage unnötig. Der Garten ist Volkssport! Hier wurde mit den Beinen abgestimmt – und ein wenig mit den Ellbogen... Gekommen sind knapp 80.000 Besucher, die sich von den Schaugärten inspirieren ließen, die Pflanzen in Unmengen nach Hause schleppten und die ihr Wissen bei Gärtnern und Experten aufpeppten. 

 

Weiterlesen...

Pflanze der Woche

Ganze Teppiche dieses Frühlingskräutleins sind nun in den Gärten zu finden: Die kleinen Blätter sind reich an Vitamin C und waren über Jahrhunderte ein passabler Schutz gegen Skorbut (eine Mangelkrankheit, die auch auf den deutschen Namen Scharbockskraut hindeutet). Ab Beginn der Blütezeit sind die Blätter giftig und führen zu Übelkeit und Erbrechen.

 

Weiterlesen...